Finanzierung von Startups mit hohem Wachstumspotenzial

Der Staat sollte geeignete Rahmenbedingungen für Unternehmer und Investoren schaffen, statt sich auf die Förderung besonders aussichtsreicher Startups zu konzentrieren

Harvard Business School, USA

one-pager full article

Relevanz des Themas

Unternehmertum leistet einen entscheidenden Beitrag zur Schaffung neuer Arbeitsplätze und zum Produktivitätswachstum. Die staatliche Förderung von Neugründungen ist jedoch ein zweischneidiges Schwert, weil sich nur wenige der neuen Unternehmern dauerhaft am Markt halten und erfolgreich wachsen, während die meisten Startups scheitern. Besonders erfolgversprechende Unternehmen vorab zu identifizieren, ist nahezu unmöglich. Stattdessen sollte sich die Aufgabe des Staates darauf konzentrieren, geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen, damit sich aussichtsreiche Startups nach „Versuch und Irrtum“ entwickeln können.

US-Firmen mit Risikokapital schaffen mehr
                        Jobs, scheitern aber auch häufiger

Wichtige Resultate

Pro

Da sich ein Großteil des Stellenwachstums in wenigen, meist jungen Unternehmen vollzieht, ist es aus politischer Sicht wichtig, sie effektiv zu fördern.

Potenzielle „Gewinner“ vorab von „Verlierern“ zu unterscheiden, ist praktisch unmöglich; die Politik sollte sich eher auf Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial konzentrieren.

Statt gezielt einzelne Unternehmen zu fördern, erscheint es aussichtsreicher, Experimente nach dem Prinzip von Versuch und Irrtum generell zu erleichtern.

Fruchtbare Rahmenbedingungen für Unternehmer, Banken und Investoren nützen wachstumsintensiven Unternehmen und helfen dabei, Misserfolge rechtzeitig aufzudecken.

Contra

Ein Teil der Förderung wird unweigerlich in scheiternde Unternehmen fließen und somit zur Vernichtung von Arbeitsplätzen beitragen.

Institutionelle Veränderungen im Sinne der Startup-Förderung erfordern politische Reformen auf breiter Front (vom Insolvenzrecht bis zum Kündigungsschutz), die schwer durchsetzbar sind.

Zu Neugründungen ist die Datenlage bislang unzureichend.

Die Erfolgsaussichten von Startups sind nicht seriös vorauszusagen.

Kernbotschaft des Autors

In Industrieländern schaffen Startups überproportional viele neue Jobs. Doch die meisten Neugründungen scheitern, und ihre Erfolgschancen sind vorab schwer zu bemessen. Die Politik kann jedoch für die notwendigen Voraussetzungen sorgen, damit Kapital und andere Ressourcen in Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial fließen, auch wenn einige davon später scheitern werden. Das Ziel sollte darin bestehen, den Prozess von Versuch und Irrtum durch geeignete Institutionen so zu fördern, dass aussichtsreiche Unternehmen weiterhin an Kapital gelangen, während Pleiten nicht unnötig hinausgezögert werden.

Full citation

Full citation

Data source(s)

Data type(s)

Method(s)

Countries

How can we improve IZA World of Labor? Click here to take our 5-minute survey and enter a prize draw.