Schattenwirtschaft in den Industriestaaten

Reduktion nur durch geringere Attraktivität und stärkere öffentliche Institutionen

Cologne Institute for Economic Research and Cologne University of Applied Sciences, Germany

one-pager full article

Relevanz des Themas

Durch eigene schattenwirtschaftliche Tätigkeit oder die Beschäftigung von Schwarzarbeitern lassen sich Arbeitsmarktregulierung und Steuerpflichten umgehen. Einerseits kann dies zu einem verringerten Steueraufkommen und einer Schrumpfung des Angebots öffentlicher Güter führen, die Steuerehrlichkeit herabsetzen, Kontrollkosten in die Höhe treiben und das Wirtschaftswachstum beeinträchtigen. Andererseits kann die Schattenwirtschaft aber auch institutionelle Modernisierungen vorantreiben und die Gesamtproduktion von Gütern und Dienstleistungen steigern. Die Auswirkungen der Schattenwirtschaft reichen weit über die Ökonomie hinaus in das politische System hinein.

Sehr unterschiedliche Anteile von Schattenwirtschaft
                        am BIP von Industriestaaten, 2003-2013

Wichtige Resultate

Pro

Hohe Steuer- und Abgabenlasten und starke Regulierung stimulieren die Schattenwirtschaft.

Ressourcen, die in der regulären Wirtschaft keine Verwendung finden, können in Form von Schattenwirtschaft zu einem vergrößerten Angebot an Waren und Dienstleistungen beitragen.

Je nach Land weichen die Meinungen zum Umgang mit der Schattenwirtschaft stark voneinander ab.

Mit staatlichen Maßnahmen zur Stärkung öffentlicher Institutionen sollen Unternehmen zur Abkehr von Schwarzarbeit veranlasst werden.

Eine stärkere politische Beteiligung der Bevölkerung, mehr direkte Demokratie und Korruptionsbekämpfung können helfen, die Schattenwirtschaft zu verringern.

Contra

Das Ausmaß von Schattenwirtschaft ist schwer zu messen und wird je nach Methode anders quantifiziert.

Auch die uneinheitliche Definition von Schattenwirtschaft trägt zu Messproblemen bei.

Schattenwirtschaft führt zu reduzierter Wohlfahrt und geringerem Wirtschaftswachstum, indem sie Defizite öffentlicher Haushalte vergrößert und Infrastrukturinvestitionen verringert.

Schattenwirtschaft kann zu mehr Kriminalität führen und die Autorität staatlicher Institutionen untergraben, so dass die wirtschaftliche und politische Entwicklung in Gefahr gerät.

Der Versuch, schattenwirtschaftliche Aktivitäten durch Bußgelder und strengere Kontrollen einzudämmen, ist kostenaufwändig und wenig effektiv.

Kernbotschaft des Autors

Schattenwirtschaft ist kein rein ökonomisches Problem, das sich mit der Bekämpfung ihrer Symptome durch Strafen und Kontrolle entschärfen ließe. Länderspezifische Analysen von Ursachen und Folgen sind erforderlich, um auf den Entwicklungsstand der jeweiligen Volkswirtschaft abgestimmte Politikmaßnahmen treffen zu können. Das Ausmaß von Schwarzarbeit ist ein Gradmesser für die Notwendigkeit, die Attraktivität von Schattenwirtschaft mit angemessenerer Regulierung, fairerer Besteuerung und verantwortungsvoller Regierungsführung einzudämmen. Illegale Beschäftigung und organisierte Kriminalität bedürfen der Bekämpfung durch striktere Kontrolle und konsequentere Rechtsdurchsetzung.

Full citation

Full citation

Data source(s)

Data type(s)

Method(s)

Countries